Archiv


24.07.2019

Schweden - noch 3 Tage

In drei Tagen fährt ein kleiner Teil unserer Bläsergruppe nach Schweden. Ein befreundeter Jäger aus Sysslebäck im Landkreis Värmland hat uns zu sich eingeladen, um auf einer Jagdmesse in Sunne bläserisch mitzuwirken.

Die 1.176 km werden wir aber nicht an einem Tag bewältigen. Zunächst machen wir nördlich von Göteborg halt und bleiben dort bis Dienstag. Dann geht es weiter nach Sysslebäck.

Infos zur Reise werden im Blog zu sehen sein.

05.07.2019

Sommerfest

Zum Abschluss des Schuljahres haben wir uns zu einem Sommerfest in Lehrte getroffen.

Die Hörner durften natürlich nicht fehlen. „Sammeln der Jäger“, „Begrüßung“, „Zum Essen“ und „Zum Trinken“ lautete das kurze Programm in B.

Danach wurde gegrillt, gesalatet, gebrotet und natürlich genachtischt. Satt und zufrieden gab es für die Teilnehmer der vergangenen Wettbewerbe noch Anstecknadeln, Hornfesselspangen und Urkunden.

Am Anfang erklangen ein paar Signale in B, nun durften auch die Es-Hörner ran.

In Es haben wir „Auf, auf zum fröhlichen Jagen“, „La Fête au Chateau“, „Der Flinsberger“, „Les Templiers“ und „Kein schöner Land“ geblasen.

 

Alles in allem ein schönes kleines Fest. Nach den Sommerferien geht's weiter.

 

An dieser Stelle möchten wir allen Spendern der Speisen und Getränke herzlich danken.
Danke auch an Thomas für die Betreuung des Grills und nicht zuletzt danke an Hartmut, der uns seinen Garten zur Verfügung gestellt hat.

 

 

01.07.2019

Doppel-Vizemeister

Man nehme 28 motivierte Bläser, fahre nach Sögel ins Emsland, blase dort in zwei Wertungskategorien mit und bringe jeweils den zweiten Platz mit nach Hause.
So in etwa verlief unser Tag am 30. Juni 2019.

 

Aber der Reihe nach.
Wir sind in Fahrgemeinschaften so gegen 8:00 Uhr in der näheren Umgebung Hannovers losgefahren in Richtung Sögel. Dort trafen wir uns zunächst etwas abseits um uns einzublasen und die Instrumente zu stimmen. Schon am späten Vormittag zeigte das Thermometer 30°C an.

Weiter ging es zum Jagdschloss Clemenswerth, wo der niedersächsische Kürwettbewerb stattfand. Die Anlage sieht einfach toll aus und durch die vielen Bäume hat jede Bläsergruppe ein schattiges Plätzchen gefunden.

Viel Zeit zum Ausruhen hatten wir nicht, denn wir waren die dritte Gruppe in der Oberstufe (in B). Danach konnten wir kurz was zum Essen und zum Trinken organisieren. Gegen 15:00 Uhr haben wir als erste Gruppe das Wertungsblasen in Es eröffnet.

Nach dem gemeinschaftlichen Abschlussblasen und einigen Reden gab es die Platzierungen. Unsere Gruppe konnte sowohl in der Oberstufe, als auch in Es den zweiten Platz erreichen.
Zufrieden mit dieser Errungenschaft fuhren wir wieder nach Hause.

 

20.06.2019

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb

Wir üben weiter. Am letzten Junitag (So, 30.) findet der Niedersächsische Kürwettbewerb im Jagdhornblasen statt.

Dort treten wir in Es und in B an.

 

17.06.2019

Kranichstein 2019

Der Wettbewerb ist vorbei und wir sind mittlerweile wieder alle gut Zuhause angekommen.

Beim Landeswettbewerb am Samstag konnte die A-Gruppe den 6. Platz, die G-Gruppe den 5. Platz erreichen.
Am Nachmittag fand der Bundeswettbewerb des DJV in Es statt. Dort hat unsere Gruppe den 9. Platz (6. DJV) erreicht.
Bei der Siegerehrung bekam unser jüngster Teilnehmer einen kleinen Pokal überreicht, da er der jüngste Teilnehmer des Wettbewerbs war.

 

Am Sonntag, beim Bundeswettbewerb, wurden nochmal die A- und die G-Gruppe gefordert.
Der Tag begann regnerisch. Die A-Gruppe kam direkt als zweite Gruppe dran und hat den einen oder anderen Tropfen abbekommen.
Im Laufe des Vormittags verzogen sich aber die Wolken und es wurde noch ein angenehmer Tag.
Die A-Gruppe erreichte den 9. Platz (6. DJV) und in G-Gruppe den 10. Platz (9. DJV).

Wir gratulieren der Bläsergruppe des KJV Gelnhausen, die sowohl hessischer Landessieger in A, als auch Bundessieger in A wurden.

 

15.06.2019

Mitten in der Nacht …

… fährt ein Bus, voll mit Jagd- und Parforcehörnern, Richtung Darmstadt und nimmt dabei noch einen ganzen Stall voll Bläser mit.

Gegen 3:10 konnten wir starten und hoffen auf gutes Durchkommen.

04.06.2019

Vorbereitungen für die kommenden Wettbewerbe

Unsere Vorbereitungen für die nächsten Wettbewerbe laufen auf Hochtouren:
Viele Jagdsignale, zwei Stücke in B und drei Stücke Es stehen auf dem Programm.

Am 15. Juni (Sa) findet der Landeswettbewerb des LJV Hessen statt — quasi unsere Generalprobe für den am nächsten Tag stattfindenden Bundeswettbewerb des DJV, bei dem wir sowohl in B, als auch in Es antreten.

Zwei Wochen später, am 30. Juni (So), findet der niedersächsische Kürwettbewerb in Sögel (Emsland) statt, bei dem ebenfalls in B und Es geblasen wird.

 

02.03.2019

Übungswochenende im Immenknick

Wir üben auf dem Reiterhof Immenknick.

Sämtliche Bläser - ob jung oder alt - haben sich versammelt um für die anstehenden Wettbewerbe zu üben.

 

25.02.2019

„Danke, Jan!“

Bad Flinsberg (Polen, 2017) am Froschbrunnen

 

Unser lieber und geschätzter Professor Jan Schroeder ist von uns gegangen und wir sind zutiefst betrübt über diesen Verlust.

 

Jedes Mal, wenn er uns besucht hat, hatte er stets einen großen Anhänger Spaß und Freude im Gepäck (natürlich auch die Hörner). Die Übungstage verstrichen dabei wie im Fluge — doch auch und gerade neben den Übungszeiten war er ein großartiger Mensch, dessen Energie und Lebenfreude seinesgleichen suchte.

 

Den Angehörigen sprechen wir unser tiefstes Beileid aus.

 

Wir sagen: „Danke, Jan! Danke, dass du unsere Gruppe mit Deiner Anwesenheit so oft unterstützt hast. Danke, für Deine Geduld mit uns und danke, für die vielen tollen Momente, die wir zusammen erleben durften!“

Deine Großen Freien!


 

21.01.2019

Grüne Woche 2019

Am Wochenende – 19. und 20. Januar – waren wir wieder einmal in Berlin auf der Grünen Woche.

Wie auch die Jahre zuvor hatten wir an diesen beiden Tagen jeweils am späten Vormittag mehrere kurze Auftritte von 10 bis 15 Minuten.
Angefangen mit „Sammeln der Jäger“ und „Begrüßung“ konnten sich die Zuhörer auch von verschiedenen Märschen und anderen konzertanteren Stücken beschallen lassen.

Nach den Auftritten am Samstag wurden selbstverständlich noch andere Hallen unsicher gemacht. Mit sämtlichen Hörnern im Gepäck haben wir an dem ein oder anderem Stand ein kleines Ständchen gegeben und wurden dafür auch häufig mit Freigetränken entlohnt.

 

Bilder der Messe werden noch zusammengesucht und erscheinen demnächst in der Galerie.

02.12.2018

Drei Jagden und eine Hubertusmesse in der Dübener Heide

Vom 29. November bis zum 1. Dezember wurde die Jägerschaft Burgdorf - und damit auch unsere Bläsergruppe - wieder in die Dübener Heide zu drei Jagdtagen des Sachsenforst eingeladen.

Ein grober Tagesablauf:

Bei frischen Temperaturen ging es frühmorgens los: Sammeln der Jäger, Begrüßung und Aufbruch zur Jagd.
Zwischen den Signalen gab es die Einweisung, Sicherheitsbelehrung, Freigaben usw.

Mittag: Jagd ist zu Ende und die Beteiligten haben sich zur Stärkung etwas zu Essen besorgt.

Am frühen Nachmittag wurde die Strecke verblasen: Hirsch tot, Sau tot, Reh tot und Fuchs tot und zum Abschluss des Tages Jagd vorbei und Halali und Auf Wiederseh'n.

Am Freitagabend gab es zudem in Lausa eine Hubertusmesse bei recht kühlen Temperaturen in der Dorfkirche, denn diese wird grad renoviert und es gab keine Heizung. Die Gemeinde war jedoch gut gelaunt und ohne ein paar Zugaben am Ende durften wir die Kirche nicht verlassen.

Am Samstagnachmittag, nach dem Streckeverblasen, sind alle recht erschöpft, aber zufrieden nach Hause gefahren.

 

 

10.09.2018

Tolles Wetter, tolle Stimmung, tolles Jubiläum

Am Samstag, den 8. September 2018 feierten wir unser 20-jähriges Bestehen.

Viele Bläsergruppen von nah und fern haben sich in Ilten zum Fest getroffen. Nach einer kurzen Andacht in der Iltener Kirche ging es um 12 Uhr, bei blauem Himmel, auf dem Hof von Karl Busch los. Alle bereits anwesenden Bläser versammelten sich im Bühnenbereich um das Jubiläum gemeinsam zu eröffnen. Im Anschluss präsentierte jede Bläsergruppe im Rahmen des Konzertes einige Stücke.
Gegen 15 Uhr hörten sich viele die Lerchentaler Alphornbläser an und danach präsentierten wir unsere beiden Stücke „Treffen im Walde“ und „Die große Bläserfanfare“ von Christoph Meyer (www.meyerch.de). Das besondere an diesen beiden Stücken ist, dass es für Fürst-Pless Hörner, Parforcehörner in B und Parforcehörner in Es komponiert wurde. Es konnten also alle Bläser mitwirken.
Ohne eine Zugabe durften wir allerdings nicht von der Bühne wandern, daher hatten wir noch einmal Spaß mit „Les Templiers“.
Nach unserem Auftritt kamen noch die restlichen Gruppen an die Reihe.
Um 18 Uhr fand das gemeinsame Abschlussblasen statt und im Anschluss wurde noch gefeiert.

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Jubiläum.

 

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bedanken bei

Jürgen Kollecker für die Moderation
Jürgen Schröter und Claus Schottmann für die Darstellung der Freien
Ulla, Rosi und Ingrid für die Ausschmückung der Tische und Stände
Christoph Tubbe für die fachmännische Unterstützung am Grillstand
allen weiteren Beteiligten an den Grill-, Kuchen-, Waffel- und Getränkeständen
Immo Ortlepp für die Bereicherung unseres Programmes
Lisa Doß und Christoph Meyer für die Organisation und Gestaltung der Festschrift
allen Auf- und Abbauhelfern die bereits Tage zuvor und auch am Sonntag kräftig mitgeholfen haben

 

und natürlich Karl Busch für die Bereitstellung seines Hofes.

 

Bilder des Jubiläums gibt es in der Galerie.
 

Unsere Festschrift zum Runterladen

27.08.2018

20-jähriges Jubiläum

Wir feiern 20 Jahre Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“.

Am 8. September wird in Ilten auf dem Hof von Karl Busch gefeiert.
Wir erwarten viele Bläsergruppen aus ganz Deutschland.

13.06.2018

Landeswettbewerb in Husum

Am Sonntag, den 17. Juni 2018, fand im Schlosspark in Husum der schleswig-holsteinische Landesbläserwettbewerb statt.

Viele Gruppen aus Schleswig-Holstein, aber auch viele Gastgruppen aus den südlicheren Bundesländern Hamburg und Niedersachsen nahmen daran teil.
Wir starteten in drei Gruppen (Es, G (Gemischt) und Jugend) und zwei Kleinformationen.

Als Gastgruppe haben wir uns nichts nehmen lassen und sind in allen Gruppenkategorien 1. geworden — in Es sogar 1. in der Gesamtwertung.
Das Wetter hat überwiegend mitgespielt (zwischendurch gab es mal einen kleinen Schauer) und die Stimmung war durchweg wunderbar (sowohl bei uns, als auch bei unseren Hörnern).

 

11.06.2018

Landeswettbewerb in Springe

Am 10. Juni fand auf dem Gelände des Jagdschlosses in Springe der Landeswettbewerb im Jagdhornblasen statt.

Wir sind mit drei Gruppen angetreten: Unsere Kleinsten in Gruppe C und, wie üblich, die „älteren“ in A und in G.

Die Gruppe C konnte den 15. Platz mit 830 Punkten erreichen. Gruppe G wurde 5. mit 897 Punkten und Vizelandessieger wurde unsere A-Mannschaft mit 958 Punkten. (Höchstpunktzahl ist 975).

29.05.2018

Landesbläserwettbewerb in Husum

Quelle: http://www.ljv-sh.de/

11.05.2018

Bläserfreizeit Rödermark

Über das lange Himmelfahrtswochenende ist eine kleine Truppe nach Hessen gefahren, um dort für die anstehenden Wettbewerbe zu üben.

18.04.2018

Vorbereitungen

Die schönste Zeit des Jahres naht und wir sind mitten in unseren Vorbereitungen für sämtliche Veranstaltungen.

Zum Einen stehen mehrere Wettbewerbe an und zum Anderen planen wir unser 20-jähriges Jubiläum Anfang September.

In Springe findet am Sonntag, den 10. Juni, wieder der niedersächsische Landeswettbewerb im Jagdhornblasen statt.

Eine Woche später, am 17. Juni sind wir erstmalig beim Landesbläserwettbewerb des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein e.V. In Husum dabei.

12.01.2018

Grüne Woche 2018

Wir sind auch dieses Jahr wieder auf der Grünen Woche auf dem Messegelände in Berlin zu Gast.

Auf der DJV-Bühne werden wir am Samstag (20.01.) und am Sonntag (21.01.) einige Signale und jagdliche Stücke präsentieren.

01.12.2017

Hubertusmesse in Lausa

Heute fand, im Rahmen unserer dreitägigen Jagdreise, eine Hubertusmesse in der Dorfkirche in Lausa statt.

Etwas kühl, daher mal ausnahmsweise ohne Uniform, führte Pastor Hildebrandt durch den Gottesdienst.

Mit dem Hubertusmarsch und Auf Wiederseh‘n endete die Messe.

20.11.2017

„Hörnerklang“ in Anderten

Am Sonntag, den 19. November 2017, trafen sich die Bläser des Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“ bereits um 15:00 Uhr in der St. Martin Kirchengemeinde in Hannover/Anderten zur Stellprobe und zum Stimmen.
Nach den üblichen C-G-C Stimmtönen und ein bisschen Stimmzuganpassungen waren sie spielbereit.
Gegen 16:30 Uhr gab es noch etwas Stärkung in Form von Keksen, Schokoriegel, Wasser und Kaffee.

Um 17:00 Uhr begann das Konzert mit „Sammeln der Jäger“ und „Begrüßung“, zwei traditionelle Signale des jagdlichen Brauchtums. Die Zuhörer wurden von Jürgen Kollecker durch das Programm geleitet. Angefangen mit einer kurzen Einführung in die Geschichte des Begriffs „Das Große Freie“, des Hegerings und natürlich auch des Bläserkorps'. Die Bläsergruppe nahm das Publikum mit auf eine Reise durch die vielen und wichtigen Signale der Jagd. Kollecker erklärte, dass selbst in Zeiten von Funkgerät und Smartphone, die Signale des Fürst-Pless Horns wichtig sind. Bei der Jägerprüfung müssen einige Signale sogar erkannt werden.

Das man mit den kleinen Jagdhörnern und Parforcehörnern in B aber auch etwas anderes als Signale blasen kann, zeigten die Bläserinnen und Bläser unter anderem mit dem Jägermarsch Nr. 3, dem Alpenjägermarsch oder dem Pless Walzer.

Vor der Pause gab es noch etwas Besonderes:
Das Stück „Treffen im Walde“ von Christoph C. Meyer wurde für Fürst-Pless Hörner, Parforcehörner in B und Parforcehörner in Es komponiert, eine Mischung, die es in nur sehr wenigen Stücken gibt.

Nach der Pause startete die Gruppe mit „Auf, auf zum fröhlichen Jagen“ in der Stimmung Es. Es folgten einige weitere Stücke, bevor eine andere Form der Jagd angesprochen wurde, die heute aber nicht mehr ausgeübt wird. Aber auch hier hörte das Publikum, welche Töne und Signale mit den Parforcehörnern zu erzeugen sind.

Kurz vor dem Ende des Konzertes wurde es noch einmal „exotisch“. Denn zu den Parforcehörnern gesellten sich nun auch noch vier Waldhörner.
Die drei Stücke (Waldesgruß, Jagdlust und Andacht im Walde) zeigten noch einmal wie schön solche Hörner doch klingen können.

Die letzten beiden Stücke „Swinging Horns“ von Meike Unger und „Auf Wiederseh'n“, wieder in Stimmung B, beendeten das Konzert. Der Applaus hielt allerdings „zu lange“ an, sodass die Bläsergruppe um eine Zugabe nicht herumkam. Mit „Kein schöner Land“, welches von einigen Zuhörern auch mitgesungen wurde, verabschiedeten sich die Bläser.

14.11.2017

Jagdkonzert

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Im Anschluss gibt's Glühwein, Punsch und Schmalzbrote auf dem Kirchvorplatz.

12.11.2017

Hubertusmesse

In der gut besuchten Kreuzkirche zu Sehnde fand heute (12. November) die Hubertusmesse statt.

30.10.2017

Hubertusmesse in Sehnde

Die Hubertusmesse in Lehrte wurde gut besucht und hat der Gemeinde und uns viel Freude bereitet.

Die nächste Hubertusmesse ist dann am 12. November in Sehnde.

25.10.2017

Hubertusmesse in Lehrte

17.10.2017

Mehrere Konzerte und Hubertusmessen

Die Herbstzeit ist da und das bedeutet für uns: Hubertusmessenzeit.

Wir blasen in verschiedenen Kirchen die Hubertusmesse in Es von Reinhold Stief.

Aber nicht nur Messen werden geblasen, sondern auch Konzerte:

Zum 40. Jubiläum des Altenheimes St. Aegidien blasen wir am 26. Oktober (Donnerstag) ein kleines Konzert:
Am 19. November (Sonntag) blasen wir wieder unser Jagdkonzert in Anderten.

17.09.2017

Schöne Klänge auf dem Hegermarkt

In Engelbostel fand heute (Sonntag, 17. September) der – mittlerweile traditionelle – achte Hegermarkt statt. „Das Große Freie“ war mit den Jagdhornbläsern auch wieder dabei und haben, zusammen mit vielen anderen musikalischen Gruppen, musiziert.

Nach dem morgendlichen Gottesdienst wurde die Gemeinde von unserer Gruppe und den engelbostelern Jagdhornbläsern in Empfang genommen.
Anschließend gab es einen Umzug mit vielen Teilnehmern und Gruppen des Hegermarktes durch Alt-Engelbostel.

Auf dem Marktgelände beim Gasthof Tegtmeyer hatten wir, nach einigen Bekanntmachungen und Ehrungen der Schützen, zwei kurze Auftritte. Einmal in „B“ und danach in „Es“.

07.09.2017

„Hörnerklang“

Am 22. September (Freitag) findet unser Konzert „Hörnerklang“ statt.

Forum für Kultur und Wissenschaft e.V.

„Hörnerklang“ - Vom Signal zum Konzert 
mit dem Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“ 
Das Horn und seine Entwicklung vom sicherheitsrelevanten Verständigungsinstrument zur Seele des Orchesters sind hoch interessant. In diesem beeindruckenden Konzert hören Sie sowohl die Jagdsignale als auch bekannte Stücke unter der Leitung von Meike Unger. Durch das Programm führt Jürgen Kollecker.

Plakat runterladen (PDF)

29.07.2017

Konzert in der Wandelhalle zu Bad Flinsberg

Am 29.07. war das Konzert in der Wandelhalle zu Bad Flinsberg.

Alle Bläser waren beteiligt:

Die B-Bläser, Es-Bläser und auch die Waldhörner konnten viele, schöne Stücke präsentieren.

Nach etwa 75 Minuten war das Konzert auch schon vorbei.

Unsere Gruppe beendet damit ihre Reise nach Polen. Am Sonntag (30.07.) geht es dann wieder mit dem Bus nach Hannover.

23.07.2017

Abfahrt um 8:30 Uhr

Heute geht es (endlich) los:
Wir fahren nach Bad Flinsberg.

Gegen 17:30 Uhr sind wir, sofern wir gut durchkommen, in Bad Flinsberg.

10.07.2017

Bad Flinsberg

Unser Programm für unsere Reise nach Bad Flinsberg steht fest.
(Unter Termine einsehbar)

Zwei Wochen sind es noch.

Um die Zeit zu überbrücken gibt es hier die Uraufführung des „Flinsbergers“, natürlich in Bad Flinsberg geblasen.

08.07.2017

Hochzeit in der Marktkirche Hannover

Heute war es soweit: Erbprinz Ernst-August von Hannover hat Ekaterina Malysheva geheiratet. Die kirchliche Trauung fand in der Marktkirche Hannover statt.

Die Schützen des Hegerings „Das Große Freie“ und natürlich auch unsere Bläsergruppe waren bei dem Großereignis dabei.

 

Mit dem Signal „Begrüßung“ wurde das, aus der Kirche kommende, Brautpaar empfangen.
Als die Kutsche danach in Richtung Herrenhäuser Gärten abgefahren ist, erklang noch der „Hochzeitsmarsch der Freien“, der Schnepfenstrich und der Alpenjägermarsch.

 

Alles in allem war es für die Bläser eine gelungene Veranstaltung.

Bildquelle: Wikipedia (User: ChristianSchd)

06.07.2017

Üben für die Hochzeit

In zwei Tagen, am 8. Juli, ist die große Hochzeit des Erbprinzen von Hannover und viele Schützen des Hegerings „Das Große Freie“ und unsere Bläsergruppe sind ebenfalls mit dabei.

23.06.2017

Abschlussfeier

 

Am Donnerstag feierten wir den Abschluss eines schönen Bläserjahres und die erfolgreichen Teilnahmen an den Wettbewerben in Kranichstein und Rastede.

Es gab viel zum Essen und zum Trinken und natürlich durften auch die Hörner nicht fehlen.

 

Aber ganz vorbei ist es ja bekanntlich nie, so wird am 8. Juli die Hochzeit des Prinzen Ernst-August von Hannover mit unseren Instrumenten begleitet und am 23. Juli fahren wir nach Polen.

 

 

21.06.2017

Kürwettbewerb in Rastede

Am Sonntag, den 18. Juni 2017 fand in Rastede (bei Oldenburg) der Kürwettbewerb des LJN statt.

Auch wir waren mit dabei; und das auch recht erfolgreich.

In der Oberstufe (B-Hörner) sind wir von 11 Teilnehmern auf den 4. Platz gekommen.
In Es waren es fünf Teilnehmer und wir haben dort den 2. Platz erreicht.

 

21.06.2017

Wettbewerbe in Kranichstein

Der Wettbewerb ist vorbei und unsere Truppe hat sich wacker geschlagen.

Beim Landeswettbewerb konnte die Gruppe A den 4. (von 10) und Gruppe G den 8. (von 11) Platz erreichen.
Beim DJV Bundeswettbewerb in Es wurde es ebenfalls der 4. (von 10) Platz.

Der Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen war bei Gruppe A überaus erfolgreich.
Dort wurde von 16 Teilnehmern der 2. Platz erreicht. Gruppe G hat sich auf den 15. Platz (von 21) geblasen.