Herzlich willkommen auf den Infoseiten des Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“.

Wir kommen aus der Region Hannover, genauer gesagt, dem östlichen Teil davon um die Städte Burgdorf, Lehrte und Sehnde.
Dort haben wir demnach auch den Großteil unserer Auftritte, jedoch nicht ausschließlich. Neben den üblichen kleinen Beiträgen auf Geburtstagen oder anderen feierlichen Anlässen, blasen wir auch auf Messen (z.B. Pferd und Jagd in Hannover, Grüne Woche in Berlin) und Wettbewerben (Landes- und Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen in Springe, bzw. Kranichstein).
Unser Repertoire umfasst recht viele Stücke, denn wir blasen sowohl in B mit den Fürst-Pless- und Parforcehörnern, als auch in Es mit den Parforcehörnern und seit einiger Zeit auch Gemischt, also B und Es zusammen.

DGF

24.07.2019

Schweden - noch 3 Tage

In drei Tagen fährt ein kleiner Teil unserer Bläsergruppe nach Schweden. Ein befreundeter Jäger aus Sysslebäck im Landkreis Värmland hat uns zu sich eingeladen, um auf einer Jagdmesse in Sunne bläserisch mitzuwirken.

Die 1.176 km werden wir aber nicht an einem Tag bewältigen. Zunächst machen wir nördlich von Göteborg halt und bleiben dort bis Dienstag. Dann geht es weiter nach Sysslebäck.

Infos zur Reise werden im Blog zu sehen sein.

05.07.2019

Sommerfest

Zum Abschluss des Schuljahres haben wir uns zu einem Sommerfest in Lehrte getroffen.

Die Hörner durften natürlich nicht fehlen. „Sammeln der Jäger“, „Begrüßung“, „Zum Essen“ und „Zum Trinken“ lautete das kurze Programm in B.

Danach wurde gegrillt, gesalatet, gebrotet und natürlich genachtischt. Satt und zufrieden gab es für die Teilnehmer der vergangenen Wettbewerbe noch Anstecknadeln, Hornfesselspangen und Urkunden.

Am Anfang erklangen ein paar Signale in B, nun durften auch die Es-Hörner ran.

In Es haben wir „Auf, auf zum fröhlichen Jagen“, „La Fête au Chateau“, „Der Flinsberger“, „Les Templiers“ und „Kein schöner Land“ geblasen.

 

Alles in allem ein schönes kleines Fest. Nach den Sommerferien geht's weiter.

 

An dieser Stelle möchten wir allen Spendern der Speisen und Getränke herzlich danken.
Danke auch an Thomas für die Betreuung des Grills und nicht zuletzt danke an Hartmut, der uns seinen Garten zur Verfügung gestellt hat.

 

 

01.07.2019

Doppel-Vizemeister

Man nehme 28 motivierte Bläser, fahre nach Sögel ins Emsland, blase dort in zwei Wertungskategorien mit und bringe jeweils den zweiten Platz mit nach Hause.
So in etwa verlief unser Tag am 30. Juni 2019.

 

Aber der Reihe nach.
Wir sind in Fahrgemeinschaften so gegen 8:00 Uhr in der näheren Umgebung Hannovers losgefahren in Richtung Sögel. Dort trafen wir uns zunächst etwas abseits um uns einzublasen und die Instrumente zu stimmen. Schon am späten Vormittag zeigte das Thermometer 30°C an.

Weiter ging es zum Jagdschloss Clemenswerth, wo der niedersächsische Kürwettbewerb stattfand. Die Anlage sieht einfach toll aus und durch die vielen Bäume hat jede Bläsergruppe ein schattiges Plätzchen gefunden.

Viel Zeit zum Ausruhen hatten wir nicht, denn wir waren die dritte Gruppe in der Oberstufe (in B). Danach konnten wir kurz was zum Essen und zum Trinken organisieren. Gegen 15:00 Uhr haben wir als erste Gruppe das Wertungsblasen in Es eröffnet.

Nach dem gemeinschaftlichen Abschlussblasen und einigen Reden gab es die Platzierungen. Unsere Gruppe konnte sowohl in der Oberstufe, als auch in Es den zweiten Platz erreichen.
Zufrieden mit dieser Errungenschaft fuhren wir wieder nach Hause.

 

20.06.2019

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb

Wir üben weiter. Am letzten Junitag (So, 30.) findet der Niedersächsische Kürwettbewerb im Jagdhornblasen statt.

Dort treten wir in Es und in B an.

 

17.06.2019

Kranichstein 2019

Der Wettbewerb ist vorbei und wir sind mittlerweile wieder alle gut Zuhause angekommen.

Beim Landeswettbewerb am Samstag konnte die A-Gruppe den 6. Platz, die G-Gruppe den 5. Platz erreichen.
Am Nachmittag fand der Bundeswettbewerb des DJV in Es statt. Dort hat unsere Gruppe den 9. Platz (6. DJV) erreicht.
Bei der Siegerehrung bekam unser jüngster Teilnehmer einen kleinen Pokal überreicht, da er der jüngste Teilnehmer des Wettbewerbs war.

 

Am Sonntag, beim Bundeswettbewerb, wurden nochmal die A- und die G-Gruppe gefordert.
Der Tag begann regnerisch. Die A-Gruppe kam direkt als zweite Gruppe dran und hat den einen oder anderen Tropfen abbekommen.
Im Laufe des Vormittags verzogen sich aber die Wolken und es wurde noch ein angenehmer Tag.
Die A-Gruppe erreichte den 9. Platz (6. DJV) und in G-Gruppe den 10. Platz (9. DJV).

Wir gratulieren der Bläsergruppe des KJV Gelnhausen, die sowohl hessischer Landessieger in A, als auch Bundessieger in A wurden.

 


Alle Nachrichten anzeigen